5. Gardekompanie im Einsatz

Ablöse im Assistenzeinsatz bei den Botschaften in Wien. Die Garde übernahm heute mit den Soldaten der 5. Gardekompanie/KPE die Botschaftsbewachung und löste das Jägerbataillon 18 aus der Steiermark ab.
Der Garde sind dabei Soldaten des Jägerbataillons 19 aus Güssing und des Aufklärungs- und Artilleriebataillons 3 aus Mistelbach unterstellt. Einsatzführendes Kommando ist das Militärkommando Wien. (mat)

(Foto: Nick Rainer)

Ablöse vor der französischen Botschaft

Scharfschießen mit Polizei für Einsatzvorbereitung

Scharfschießen der Soldaten der 5. Gardekompanie am Schießplatz in Stammersdorf unter Leitung der Landespolizeidirektion Wien zur Vorbereitung auf den sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz Botschaft. Das Schiessprogramm enthält Übungen, die auf mögliche Szenarien beim Einsatz zur Sicherung an den Botschaften, vorbereiten. (Mat)

(Foto: Florian Hirzi)

Beginn Einsatzvorbereitung für Bewachung der Botschaften

Für die 5. Gardekompanie/KPE beginnt heute die Einsatzvorbereitung für die Bewachung der Botschaften in Wien. Verstärkt wird die Kompanie mit einem Zug des Jägerbataillons 19 aus Güssing im Burgenland, welcher sich heute in der Maria Theresien Kaserne gemeldet hat. Nächste Woche erfolgt dann die Ablöse der jetzt eingesetzten Kompanie des Jägerbataillon 18 an den Botschaften.
(Foto: Florian Hirzi)

Garde im Gebirgskampf

Die 5. Gardekompanie verlegte letzte Woche für die Allgemeine Truppengebirgsausbildung auf den Truppenübungsplatz Seetaler Alpe. Neben Fußmarsch und Biwakieren im Gebirge stand insbesondere das Scharfschießen mit dem Sturm- und Maschinengewehr am Programm. Von Bedeutung waren dabei vor allem das Winkelschießen und das Schießen auf weite Entfernung mit dem MG auf der Lafette. (goe)

Beginn der Kaderanwärterausbildung bei der Garde

Heute begann bei der Garde die Kaderführungsausbildung in der Dauer von 5 Wochen. Die Kaderführungsausbildung ist Teil der Kaderanwärterausbildung 1 (KAAusb1) mit dem Ziel, die Grundlagen des Führens als Truppkommandant zu vermitteln.

16 Soldaten der 5. Gardekompanie/KPE stellen sich, nach erfolgreich absolvierter Kadereignungstestung, dieser fordernden Aufgabe, welche den Anfang der Führungsausbildung für das angehende Kader des ÖBH markiert. Zum Beginn der Ausbildung wurde die Angleichung der Exerzierdienstkenntnisse in den Fokus genommen.