Todesnachricht für Gardekamerad Kolarzik

Unser Kamerad Zugsführer a.D. Gerhard KOLARZIK ist am 23.02.2018 nach langer, schwerer Krankheit im 78. Lebensjahr von uns gegangen.
Er diente bei der GARDE in den Jahren 1958 – 1962. Durch ein vom Kustos des Traditionsraumes der GARDE vor einigen Jahren organisiertes Treffen des ET 1958 fand er Kontakt zu unserem Traditionsverein, dem er mit Begeisterung angehörte und einer der Träger des GARDE-Ringes wurde.
Die Trauerfeier für unseren Kameraden findet am Dienstag, 13. März 2018 um 13:30 Uhr in der Aufbahrungshalle Pottendorf (2486 Pottendorf; Hauptstraße gegenüber ONr. 34 – Wampersdorfer Straße) statt. Seine Urne wird ihre letzte Ruhestätte bei seiner Familie finden.

Traueranzeige für ZgfaD Gerhard KOLARZIK

Begräbnis Helgard Klugmayer

Begräbnis unseres Mitgliedes der Gardekameradschaft Helgard Klugmayer, Frau des ehemaligen Gardekommandanten am Friedhof in Traiskirchen. 

Am 6. Februar 2018 nahm eine Abordnung der Garde und der Gardekameradschaft am Begräbnis von Fr. Helgard Klugmayer teil. Geboren am 18. September 1934 und am 27. Januar 2018 im Beisein ihrer Familie verstorben, haben ihre Mitgliedschaft bei der Gardekameradschaft und ihr persönliches Interesse am Geschehen der Garde uns dazu bewegt, an ihrer Beisetzung teilzunehmen. Sie war für viele junge Offiziere, unter anderem auch dem heutigen Oberstleutnant a.D. Eidler ein Vorbild. Ihr respektvolles und diszipliniertes Auftreten galt als Leitfaden für manchen jungen Offizier. Durch die Ehe mit Herrn Brigadier Klugmayer, einem ehemaligen Kommandanten der Garde, war sie zeitlebens mit der Garde eng verbunden.

Unser Bedauern wurde durch die Niederlegung eines Bouquets und dem militärischen Gruß zum Ausdruck gebracht. Auch wurde beim Absenken des Sarges von einem Bläser der Gardemusik, dem Gefreiten Wirnsberger, der Choral „Näher, mein Gott, zu dir“ geblasen. Im Anschluss an das ehrwürdige Begräbnis wurde unter anderen auch unser Trupp der Garde dankenswerter Weise zu einer Jause beim „Gardeheurigen“ Wustinger in Traiskirchen eingeladen. 

Wir möchten uns herzlichst bei Familie Klugmayer bedanken und sprechen hiermit erneut unser tiefstes Bedauern aus. Wir hoffen, wir konnten einen positiven Eindruck hinterlassen und danken dem Team des Traiskirchner Friedhofs für dieses ehrwürdige Begräbnis und der Familie Klugmayer für die Einladung zu der wundervollen Jause beim Heurigen.

(Foto: Gfr. Döller, Bericht: Gfr. Mitschitz)

Todesnachricht Helgard KLUGMAYER

Traueranzeige Helgard Klugmayer

Die Witwe des ehemaligen Kommandanten des Gardebataillons Brigadier i.R. Erwin KLUGMAYER ist am 27.01.2018 abends nach längerer, schwerer Krankheit im 84. Lebensjahr in ihrem Haus in Traiskirchen zum Herrn heimgegangen. Als Gattin des Kommandanten der Garde war sie von 1973 – 1981 die „Grande Dame“ für die Gardisten. Nach dessen Ableben im Jahre 2012 dokumentierte sie ihre langjährige Bindung zu unserem Verband durch den Beitritt zur GARDEKAMERADSCHAFT. Wir verabschieden uns von diesem geschätzten Mitglied unseres Traditionsvereines am Dienstag, 6. Februar 2018 um 13:00 Uhr in der Städtischen Aufbahrungshalle des Friedhofs TRAISKIRCHEN (2514 Traiskirchen; Alfons Petzold-Straße 1c), wo sie nach Feierl. Einsegnung im Familiengrabe an der Seite ihres Gatten beigesetzt wird.

Traueranzeige für Helgard KLUGMAYER

Todesnachricht Ing. Burckhard A. FISCHER

Traueranzeige Ing. Burckhart

Unser Mitglied, Ing. Burckhard A. FISCHER ist am 19.01.2018 an den Folgen eines an seinem Winterquartier in Mauritius erlittenen Schlaganfalles im 78. Lebensjahr im Universitätsklinikum Tulln von uns gegangen. Er diente bei der GARDE in den Jahren 1959 – 1960. 

Wir verabschieden uns von unserem Kameraden am Samstag, 27.01.2018 um 14:00 Uhr auf dem Friedhof JUDENAU (3441 Judenau; Wienerwaldstraße links vor Brücke über die Große Tulln). Nach dem vom Dechant des Dekanates Tulln, dem hw. Pfarrer von Sieghartskirchen, Konsistorialrat Mag. Gregor Slonka, und unserem „GARDE-Kaplan“, dem hw. Militärgeneralvikar i.R. Prälat Rudolf Schütz, gemeinsam mit der evangelischen Pfarrerin von Tulln, Mag. Ulrike Nindler, gestalteten Gottesdienst in der Pfarrkirche zur Heiligen Dreifaltigkeit in Judenau geleiten wir den Heimgegangenen zur letzten Ruhe auf dem Ortsfriedhof.

Traueranzeige für Ing. Burckhardt A FISCHER

Todesnachricht Vizeleutnant i.R. Helmut TRAINDL

Traueranzeige Bild für Vzlt i.R. Helmuth TRAINDL.pdf

Unser Mitglied, Vizeleutnant i.R. Helmuth TRAINDL ist am 21.12.2017 nach schwerer Krankheit im 78. Lebensjahr zur Großen Armee heimgegangen. Die Verabschiedung mit feierlicher Einsegnung durch unseren „GARDE-Kaplan“, Militärgeneralvikar i.R. Prälat Rudolf Schütz, findet am Freitag, 5. Jänner 2018 um 13:00 Uhr auf dem Friedhof Ottakring (Wien 16; Gallitzinstraße 5) statt. Im Haus der Barmherzigkeit in Wien 16; Seeböckgasse 30a wird des Heim- gegangen bei einem Gottesdienst gedacht werden.

Traueranzeige für Vzlt i.R. Helmuth TRAINDL

Gruppengefechtsschießen

Während die Gardemusik und eine Gardekompanie in Wien für Repräsentation zuständig sind, sich eine Gardekompanie im Assistenzeinsatz befindet, eine Gardekompanie gerade 240 Soldaten in Horn der Basisausbildung zuführt ist die 5. Gardekompanie mit ihren Kaderpräsenzsoldaten in Allentsteig und führt Ausbildung Gefechtsdienst und Gruppengefechtsschießen durch.

(Fotos: Richter / Garde)

Begräbins Oberst i.R. PETUTSCHNIG

Unser heimgegangener Kamerad und verstorbenes Mitglied der GARDEKAMERADSCHAFT Oberst i.R. Dietmar PETUTSCHNIG wurde am Samstag, 03.07.2017 um 10:00 Uhr auf dem Friedhof Latschach ober dem Faakersee in einer sehr berührenden Verabschiedungsfeier zur ewigen Ruhe geleitet. Nach Einsegnung durch Dechant GR Mag. Stanislav Olip, begleitet von heimatlichen Klängen des Chores der Dorfgemeinschaft Latschach, zog die Trauergemeinde zur Pfarrkirche St. Ulrich, in welcher der Gedenkgottesdienst für Dietmar Petutschnig gefeiert wurde. In seiner Homilie rief Dechant GR Mag. Oslip das Leben unseres Kameraden als Offizier, Familienmensch, Bergfreund und Kärntner, der nun endgültig in seine Heimat zurückgekehrt ist, noch einmal in Erinnerung. Der Jahrgangssprecher des TherMilAk-Ausmusterungsjahrganges 1961, General i.R. Mag. Adolf RADAUER, würdigte das Wirken seines Jahrgangskameraden als GARDE-Offizier und als für das Protokoll Verantwortlichen beim Militärkommando Wien und in der Attachee-Abteilung des BMLV und unterstrich dabei den stets gelebten Kameradschaftsgeist bei GARDE und GARDEKAMERADSCHAFT.
Nach dem Gottesdienst wurde der Sarg des Heimgegangenen, vorbei an seiner künftigen letzten Ruhestätte, zum Ausgang des Friedhofes geführt, wo er nach nochmaliger Einsegnung zu seiner letzten irdischen Reise verabschiedet wurde.
Neben seiner Witwe Eva und den beiden Töchtern Karin und Irene mit ihren Familien, sowie General i.R. Ernest KÖNIG, nahmen einige Jahrgangskameraden des MilAk-Ausmusterungsjahrganges 1961 und von der GARDE, bzw. GARDEKAMERADSCHAFT Generalmajor i.R. Udo RUMERSKIRCH, Oberst i.R. Wolfgang BRAUNER, Oberst i.R. Udo LIWA mit Gattin und OltaD Techn. Rat Erich BERAUS mit Gattin an der Trauerfeier teil.
Ein rot-weisses Blumengesteck mit Schleifen war der letzte Gruß unseres Traditionsvereines an unser langjähriges Mitglied, das von mir bereits am Freitagnachmittag im Beisein von Frau Eva RUMERSKIRCH und der Tochter Karin WALDNER-PETUTSCHNIG beim Katafalk in der Friedhofskapelle Latschach niedergelegt wurde.

(Fotos: OltaD Techn. Rat Erich BERAUS)