Vertiefung der Fertigkeiten an Pistole und bei Fahrzeugkontrollen

Heute vertieften die Soldaten der 2. Gardekompanie ihre Fertigkeiten im Umgang mit der Pistole 80. Automatisierte und exakte Anschlagarten garantieren ein effektives und sicheres Beherrschen der Waffe.
Des Weiteren ist das koordinierte Vorgehen bei Personen- und Fahrzeugkontrollen vor allem bei sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsätzen von großer Bedeutung.

Gardemusik übergibt eigens komponierten Marsch

Im Beisein des Gardekommandanten, Oberst Stefan Kirchebner, wurde dem stellvertretenden Vorsitzenden der Industriellenvereinigung, Ing. Mag. Peter Koren, durch die Gardemusik ein eigens für ihn komponierter Marsch übergeben. Der Heeresmusikchef, Prof. Mag. Bernhard Heher, unterstrich dabei die langjährige Partnerschaft zwischen der Garde und der Industriellenvereinigung.

Akkreditierungen neuer Botschafter

Heute standen Akkreditierungen für neue Botschafter an. Sie kamen aus den Ländern Südafrika, Bolivien, Südkorea, Sri Lanka, Marokko und Sierra Leone. Mit der Übergabe ihrer Beglaubigungsschreiben bei Bundespräsident Van der Bellen sind sie die offiziellen Repräsentanten ihrer Heimat und werden von der Garde mit militärischen Ehren empfangen.




Lob für unsere Ausbilder über Twitter

Robert Zikmund, Politik- und Wirtschaftsredakteur des Sender FM4 – ORF hat unseren Ausbildern ein Lob über Twitter ausgerichtet.

Polizei- und Gardemusik

Zusammen traten die Polizei- und Gardemusik beim Blasmusikfestival im Wiener Rathaus auf. Abwechselnd dirigierten die Musikchefs Bernhard Heher (Garde) und Herbert Klinger (Polizei) das Orchester, das sich aus beiden Kapellen zusammensetzte. Man sieht also, Polizei und Bundesheer arbeiten nicht nur im Assistenzeinsatz gut zusammen.

90. Geburtstag Vzlt Zechner

Gardekamerad Vzlt Zechner feierte im Kasino der Maria-Theresien-Kaserne seinen 90. Geburtstag. Ihm zu Ehren spielte die Gardemusik auf und ein Ehrenzug meldete dem Jubilar. Wir wünschen für die Zukunft alles Gute, viel Glück, Gesundheit und viele gesellige Stunden im Kreise der Gardekameradschaft. Ehre und Pflicht!

Katastrophenhilfe in Weissenkirchen

Im Rahmen ihrer Ausbildung absolvierten die Soldaten des ET 3/19 der 2. Gardekompanie und der Stabskompanie ihre Katastrophenhilfsausbildung in Weißenkirchen in Zusammenarbeit mit der dortigen Feuerwehr. Vor Ort wurde der Aufbau des mobilen Hochwasserdammes sowie das Bauen eines Sandsackdammes geübt. 

Abrüster ET 01/19

Für die 4. Gardekompanie heisst es heute: Abrüsten. Die sechs Monate vergingen wie im Fluge, zahlreiche Ausrückungen und einen Assistenzeinsatz später haben die Rekruten ihren Dienst an der Republik erfüllt und werden wieder in das zivile Leben entlassen. Wir danken herzlich für die gute Leistung!