Vorbereitung auf „The World Orchestra Festival“ bei der Gardemusik

Von 1. bis 4.8. findet ein internationales Musikfestival in Wien statt, bei dem unter anderem etwa 120 Teilnehmer aus der Volksrepublik China und Italien vertreten sind. Im Rahmen dessen wird für diese Teilnehmer heute, am 2.8. ein Meisterkurs in Dirigieren durch die Gardemusik durchgeführt. Morgen findet ein kommissionell bewertetes Orchestervorspiel statt, bei dem neben Vertretern der Wiener Philharmoniker und chinesischen Professionisten auch Oberst Prof. Mag. Bernhard Heher, Militärmusikchef des ÖBH, beteiligt sein wird. Nach den Preisverleihungen werden am Samstag und Sonntag Konzerte gegeben.

Zeugnisverleihung bei der Gardemusik

Nach sieben Monaten Kurs fanden diese Woche die praktischen Prüfungen der Kaderanwärterausbildung 2 bei der Gardemusik in Instrumentalvorspiel, Dirigieren und Stabführen statt, für dessen Absolvierung am Donnerstag die wohlverdienten Zeugnisse ausgehändigt wurden. 17 Teilnehmer des Kurses kamen von den Militärmusiken aus ganz Österreich Besonders hervorzuheben ist die ebenfalls positive Absolvierung von Kursteilnehmern aus dem Sultanat Oman.

Panda Empfang Schönbrunn

Seinen Dienst im Tiergarten Schönbrunn trat heute Yuan Yuan, ein chinesischer Panda, an. Gemeinsam mit dem Präsidenten des Parlaments in China, Li Tschanschu, empfing Bundespräsident Van der Bellen den neuen Star des Wiener Zoos.

Heeresgliederung 2019

In der Belgierkaserne in Graz, fand im Rahmen eines militärischen Festaktes die Aufstellung des neuen Kommandos Streitkräfte im Beisein von Verteidigungsminister Mario Kunasek statt. Umrahmt wurde der Festakt mit einer Ehrenformation der Garde und einem Fahnenblock, gestellt von allen Verbänden, Militärkommanden, Bataillonen und Teilen der Miliz welche nun diesem Kommando Streitkräfte unterstehen.
Mit der Heeresgliederung 2019 passt sich das Bundesheer an neue interne und externe Herausforderungen an. Durch die Zusammenführung von Land- und Luftstreitkräften sowie der Führungsunterstützung in ein Kommando wird ein optimales Zusammenwirken dieser Teilstreitkräfte für Einsätze im In- und Ausland erreicht. Die beiden Standorte in Graz und Salzburg bleiben erhalten und werden weiter gestärkt.
Verteidigungsminister Mario Kunasek über das neue Kommando: “Wir haben die Grundlage für die neue Struktur geschaffen. Es ist nun Sache der Politik diese auch zu finanzieren.” #Bundesheer
(Fotos: Woldan)