Rückblick am Donnerstag – #ThrowbackThursday

Abschlussparade durch Wiener Neustadt im Jahre 1965 nach einer anstrengenden Herbstübung.

Seit dem 19. September 1955 hält die Garde wichtige Ereignisse (Einsätze, Ausrückungen, Ausbildung, Übungen) bildlich fest und führt dazu die Gardechronik (Fotobücher), bis heute aktuell, und bewahrt diese, in ihrem Traditionsraum auf. (mat)

Ausbildung MG74 und PAR66

Die Soldaten der 2. Gardekompanie absolvieren derzeit die Ausbildung an den schweren Waffen. Das Schwergewicht liegt derzeit auf den Anschlagarten und Ladegriffen in Vorbereitung auf die Scharfschießen. (mat)
(Video: Julian Woldan)

Beginn der Kaderanwärterausbildung bei der Garde

Heute begann bei der Garde die Kaderführungsausbildung in der Dauer von 5 Wochen. Die Kaderführungsausbildung ist Teil der Kaderanwärterausbildung 1 (KAAusb1) mit dem Ziel, die Grundlagen des Führens als Truppkommandant zu vermitteln.

16 Soldaten der 5. Gardekompanie/KPE stellen sich, nach erfolgreich absolvierter Kadereignungstestung, dieser fordernden Aufgabe, welche den Anfang der Führungsausbildung für das angehende Kader des ÖBH markiert. Zum Beginn der Ausbildung wurde die Angleichung der Exerzierdienstkenntnisse in den Fokus genommen.

Ausbildung an schweren Waffen

Die 2. Gardekompanie beginnt mit der Ausbildung an den schweren Infanteriewaffen. Dabei stehen insbesondere die Handhabung des Maschinengewehrs (MG) 74, des Panzerabwehrrohrs (PAR) 66/79, des überschweren Maschinengewehrs (üsMG) M2 sowie des Scharfschützengewehrs (SSG) 69 im Fokus.