Informationshotline für unsere Milizsoldaten

Im Zuge der Vorbereitung für die Aufbietung der Miliz und dazu auftretende Fragen haben wir für sie eine Informationshotline bei der Garde eingerichtet. Anfragen der Milizsoldaten können so Mo-Fr täglich von 08.00 bis 16.00 Uhr direkt beantwortet werden. Für diese Aufgabe unterstützen uns Zugsführer Sabrina K. und Gefreiter Matthias W., beide sind Milizsoldaten bei der Garde.

Die Hotline erreichen sie unter 050201/10 42 035 bzw. unter der E-mailadresse miliz.garde@bmlv.gv.at

Link zur Vorausinformation zu Teilmobilmachung und Einsatzpräsenzdienst für betroffene Soldaten.

© Nick Rainer | www.nickrainer.com

Vorausinformation zu Teilmobilmachung und Einsatzpräsenzdienst 04. Mai 2020

Die Garde gibt Ihnen als mobilmachungsverantwortliches Kommando im Vorfeld die Absicht bekannt, Sie zum Einsatzpräsenzdienst am 04.05.2020 einzuberufen, damit Sie Ihre persönlichen und beruflichen Planungen darauf abstimmen können. Die Einberufung erfolgt gestaffelt unter Einhaltung der Gesundheitsbestimmungen.

Einberufungsort: Maria Theresien Kaserne
Zutritt nur über Osttor
1.JgKp/JgB W2:   04.05. – 0800 Uhr bis 1200 Uhr
2.JgKp/JgB W1:   04.05. – 1300 Uhr bis 1700 Uhr

Diese Vorausinformation ist kein Einberfufungsbefehl!


Todestag von Heinz Conrads

9. April 1986 – Erinnerung an den Todestag des berühmten Österreichischen Schauspielers, Kabarettist, Sänger und Moderator Heinz Conrads. Er rückte 1933 als Freiwilliger zum Telegraphen-Bataillon Nr. 2 in die Meidlinger Kaserne ein. Danach war er Angehöriger des Telegraphenzugs der Garde.

Bilder vom Standesbuch aus dem Jahre 1933 und aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, als er immer wieder bei der Garde zu Besuch war. Er war auch langjähriges Mitglied der Gardekameradschaft, siehe Bild aus der Festschrift anläßlich des dreißigsten Jahrestages der Gründung des „Österreichischen Gardebataillons“ (mat)

Ausbildung Selbstverteidigung

Ausbildung Selbstverteidigung im Rahmen der Einsatzvorbereitung.
Unter Einhaltung der größtmöglichen Sicherheitsabstände und der Benützung von Mund-Nasen-Schutz und Handschuhen erfolgte die notwendige Ausbildung zum Thema Selbstverteidigung. Um die Ansteckungsgefahr weiter zu verringern wurden bereits vor einiger Zeit zweier-Teams gebildet die bei solchen Ausbildungsthemen zusammenarbeiten. Die Soldaten der 2. Gardekompanie ET 1/20 bereiten sich so, gemeinsam mit Milizsoldaten, bestmöglich auf ihren bevorstehenden sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz im Burgenland vor.
(Foto: Nick Rainer )

Wenn es in der Feldküche brodelt und dampft …

Die Feldkochunteroffiziere sind mit ihren Gehilfen das ganze Jahr im Einsatz. Sie sorgen tagein, tagaus dafür, dass unsere Soldaten die nötige Verpflegung bekommen, um ihre Aufträge zu erfüllen.

Befinden sich die Soldaten der Garde in der Kaserne unterstützen die Köche in der Truppenküche. Wenn eine Kompanie auf Übung oder in den Einsatz fährt, verlegt zu deren Versorgung, jeweils ein Feldküchentrupp mit. So ist derzeit ein Feldküchentrupp mit den Soldaten der 1. Gardekompanie am Truppenübungsplatz Allentsteig eingesetzt und ein Feldküchentrupp mit der 3. Gardekompanie im Assistenzeinsatz im Burgenland. Zwei Feldküchentrupps der Stabskompanie befinden sich derzeit in der Maria Theresien Kaserne.

Neben der Unterstützung in der Truppenküche wird aber auch in der Kaserne regelmäßig mit der Feldküche gekocht um die Handhabung mit diesem einsatzwichtigen Gerät zu üben. Mit einer Feldküche 2000 können 800 Portionen eines Löffelgerichts oder ca 200 Menüportionen in einem Durchgang gekocht werden. Somit sind unsere Feldküchentrupps bestmöglich für alle laufenden und künftigen Aufträge, auch während der Coronakrise, gerüstet. (mat)
(Foto: Nick Rainer)

Verteidigungsministerin besucht unsere Soldaten im Assistenzeinsatz

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner besuchte unsere Assistenzsoldaten der 3. Gardekompanie am Grenzübergang in Nickelsdorf. Dort konnte sich die Ministerin ein Bild über die Arbeit unserer Soldaten machen, die für die Sicherheit an der Grenze sowie für die Unterstützung von gesundheitsbehördlichen Maßnahmen zuständig sind. Nach Infos zur Situation und einem kurzen Gespräch mit dem burgenländischen Militärkommandanten, Brigadier Gernot Gasser, und der Landeshauptmannstellvertreterin von Burgenland, Astrid Eisenkopf, zeigte sich Tanner von der Professionalität unserer Soldaten vor Ort begeistert.

„Bin sehr beeindruckt“

„Ich bin sehr beeindruckt von den Leistungen unserer Soldaten und Soldatinnen hier an der Staatsgrenze im Burgenland. Sie beweisen jeden Tag Flexibilität, sie sind innovativ und leisten einen unschätzbaren Beitrag für die Sicherheit der Österreicherinnen und Österreicher. Ich danke ihnen für ihren Einsatz und bin stolz auf ihre Leistungen. Sie beweisen jeden Tag: Österreich kann sich auf das Bundesheer verlassen“

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner zu unseren Soldaten vor Ort

Zum Beitrag auf der Homepage des Bundesheeres
(Foto: Bundesheer/Pusch)

Einberufung der Miliz

Im Rahmen einer Pressekonferenz gab heute Verteidigungsministerin Klaudia Tanner, gemeinsam mit dem Chef des Generalstabes und dem Milizbeauftragten, bekannt welche Einheiten von der Miliz für die Aufgaben im Rahmen der Corona-Krise einberufen werden.

österreichweit werden somit 13 Kompanien einberufen. In Wien sind dies die zweite Jägerkompanie des Milzjägerbataillon Wien 1 sowie die erste Jägerkompanie des Milizjägerbataillon Wien 2

Auf der Informationsseite für Milizsoldaten hinsichtlich des bevorstehenden Corona-Einsatzes findet man zusätzliche Informationen und Kontaktmöglichkeiten: http://www.bundesheer.at/miliz/einsatz/index.shtml

Teamwork im Burgenland

Teamwork im Burgenland!

Bundesheer, Polizei und Gesundheitsbehörden im gemeinsamen Einsatz für die Sicherheit Österreichs. Die Soldaten unterstützen die Polizei bei der Kontrolle der Einreisevoraussetzungen und die Überprüfung der für die Einreise erforderlichen gesundheitsrechtlichen Dokumente.
Neben diesen Aufgaben an den Grenzübergängen und in internationalen Zügen wird aber auch weiterhin entlang der Staatsgrenze die Überwachung gegen illegale Grenzübertritte durchgeführt.
So versehen unsere Soldaten in den verschiedensten Bereichen ihren Dienst 24h am Tag, 7 Tage die Woche – zum Schutz für Österreich. (mat)

(Video: Andreas Stuchlik und Markus Matzhold)

Gardemusik am Palmsonntag

🎺🎶 Musikalischer Gruss der Gardemusiker am Palmsonntag vom Dienst im Aussenministerium.
24/7 versehen sie dort ihren Dienst an der Hotline für Österreicher im Ausland. In der Pause packen sie die Instrumente aus um zu Üben. (mat)