Angelobung in Wien


Rund 200 Rekruten der Garde und 15 Rekruten der Militärpolizei wurden heute bei der Piaristenkirche im 8. Wiener Gemeindebezirk angelobt. Unter dem Beisein des Militärkommandanten Wiens, Brigadier Kurt Wagner, leisteten die Rekruten ihren Eid auf die Republik Österreich

(Fotos: Reder, Scharmüller)

Sturmgewehr, Granate und Pistole

Grundsätzlich gilt: Je kürzer der Lauf desto gefährlicher die Waffe. Gerade deshalb wird der Umgang damit beim Bundesheer auch oft im Trockentraining geübt. Da unsere Infantristen aber nicht nur Sturmgewehr und Pistole beherrschen müssen sondern auch Handgranaten, veranstalten wir regelmässige, kombinierte Trainings, wo diese Grundfähigkeiten wiederholt werden.

Schießplatz Hölles

Bereichsmeisterschaft Wien, NÖ, Bgld in Hölles bei Wiener Neustadt.

In vollem Gang sind die Bereichsmeisterschaften im Schießen. Der Bewerb besteht aus einem fordernden Programm, wo unter Zeitdruck und physischer Last Ziele auf bis zu 200m bekämpft werden mussten.

Über 168 Teilnehmer aus dem Burgenland, Niederösterreich und Wien kämpfen um die begehrten Plätze bei den Heeresmeisterschaften 2019.

Bundesheer statt Schule

Hieß es für 32 Schülerinnen und Schüler, die einen Tag mit den Soldaten in der Maria-Theresien-Kaserne verbringen durften. Neben dem Alltag im Militär, den Waffen und einer zeitgemäßen Soldatenunterkunft erlebten sie auch wie ein Zelt aufgebaut wird und statteten dem Traditionsraum der Garde einen Besuch ab. Vor allem die Schülerinnen freuen sich schon auf den „Girls`Day“ am 25. April 2019! (Interesse? HIER gehts zur Anmeldung)

Beförderung und Abgang

Zur Flaggenparade hatten wir eine Beförderung – ein junger Charge wechselte zum Unteroffizierskorps. Ein Garde-Urgestein, Vizeleutnant Andreas Lippert, seit 30 Jahren bei der Garde, wechselt in die Öffentlichkeitsarbeit des Militärkommandos. Als Kassier der Gardekameradschaft wird er uns noch weiter verbunden bleiben. Wir wünschen alles Gute für den großen Karriereschritt! Gratuliere, Lippi!

Die neue Heeresgliederung ist abgeschlossen!

Mit der Einnahme der Struktur der Streitkräfte-Basis in der Heckenast-Burian Kaserne hat nun das Bundesheer eine neue, einsatzorientierte Gliederung. Neben zahlreichen Festrednern erneuerte Minister Kunasek sein Bekenntnis jeglicher Form von Extremismus im Bundesheer entgegenzutreten und schloß mit einem Appell: „Ich bitte Sie, mir zu helfen und in Ihren jeweiligen Bereichen die Finanzierung des Bundesheers möglich zu machen“ 

(Fotos: Reder)