Katastophenhilfsausbildung ET 11/17

Im Rahmen ihrer Ausbildung absolvierten die Soldaten des ET 11/17 der 3. Gardekompanie ihre Katatrophenhilfsausbildung in Weißenkirchen in Zusammenarbeit mit der dortigen Feuerwehr. Vor Ort, dort wo Hochwasser passieren kann und auch bereits Einsätze stattgefunden haben, wurde denSoldaten der Aufbau des mobilen Hochwasserdammes sowie das Bauen eines Sandsackdammes vermittelt.

(Foto: Stuchlik)

Angelobung Rekruten ET 1/18

„Ich gelobe!“ – Nach 7 Wochen Ausbildung in Horn erfolgte die Angelobung von 178 Rekruten des Einrückungstermines 1/18 der 2. Gardekompanie in der Maria Theresien Kaserne in Wien. Die Ehrenformation für den Festakt stellte die 3. Gardekompanie und die Gardemusik.

(Fotos: Rainer, Stuchlik und Minich)

Scharfschießen für den Assistenzeinsatz

Die Soldaten der 3. Gardekompanie absolvierten in den letzten Tagen ihre Ausbildung, hier das Scharfschießen, für den sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz im Burgenland. Nachdem sie heute noch die Ehrenkompanie für die Angelobung der Rekruten der 2. Gardekompanie stellten, verlegen sie morgen in den Bezirk Neusiedl im Burgenland um die Soldaten der 4. Gardekompanie im Assistenzeinsatz abzulösen.

(Foto: Stuchlik)

Empfang Präsident der Slowakei

Empfang des Präsidenten der Slowakischen Republik Andrej Kiska bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit einer Ehrenformation gestellt durch die 3. Gardekompanie und der Gardemusik. Präsident Kiska kam mit dem Zug und wurde durch Bundespräsident Van der Bellen zuerst am Hauptbahnhof mit einem Ehrenspalier der Garde begrüßt. Anschließend nahmen beide Staatsoberhäupter an der Präsentation des Kunst-Projektes „T.R.A.M. – Zeitreise Wien – Pressburg“ anlässlich 25 Jahre bilaterale Beziehungen zwischen Österreich und der Slowakei, teil.

(Fotos: Rainer, Stuchlik)

 

Benefizkonzert Gardemusik in Puchberg am Schneeberg

Benefizkonzert der Gardemusik in Puchberg am Schneeberg für die Sanierung der Kaiserin Elisabeth Gedächtniskirche am Hochschneeberg – auch Elisabethkircherl genannt. € 7.165,- konnten für die höchst gelegenste Kirche der Erzdiözese Wien im Schneebergland auf rund 1800 m gelegen, erspielt werden, Sie wurde zu Ehren der Kaiserin Elisabeth im Jahre 1901 errichtet und ist durch die exponierte Lage einer ständigen Sanierung unterworfen.
(Foto: Andreas Stuchlik)

Erweiterte Selbst- und Kameradenhilfe

Ausbildung Erweiterte Selbst- und Kameradenhilfe zur Verwundetenversorgung am Gefechtsfeld durch die KPE-Soldaten der 5. Gardekompanie. Sie dienst zur Erlangung der Befähigung, jeweils situativ angemessene Maßnahmen zur Versorgung von Verwundeten Kameraden und Gefechtsbedingungen selbstständig anzuwenden.

(Fotos: Rainer)