Das war die Grenzschutz 18

Am 8. August um 1100 Uhr endetet die taktische Übung „Grenzschutz 2018“ der Garde. Bis dahin mussten verschiedene Aufgaben an der fiktiven Staatsgrenze und im Hinterland durch die eingesetzten Kräfte erfüllt werden, welche von illegaler Migration über Ausspähung des eigenen Einsatzes durch Schlepper, bis hin zu bewaffneten Schmugglern reichte. Die Wetterlage im Gebirge war durch einige Gewitter ebenso herausfordernd. Insgesamt waren 535 Soldaten und Soldatinnen mit mehr als 40 Fahrzeugen an der Übung beteiligt, welche ohne Unfälle und Verletzte mit der Rückverlegung der letzten Teile am 9. August beendet werden konnte.

Die 4. Gardekompanie meldet sich ab!

Einsatz und Repräsentation!

Die 4. Gardekompanie hat ihre letzte Ausrückung vor dem Assistenzeinsatz im Burgenland absolviert. Ab Donnerstag stehen sie im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz „Migration“, wo sie die Polizeikräfte im Grenzschutz unterstützen. Näheres dazu lesen Sie bitte im Bericht über unsere Gardeübung „Grenzschutz 2018“

Bei der Kommandoübergabe der Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule konnten die Gardisten noch einmal von ihren Fähigkeiten überzeugen!

(Fotos: Tomsits)

Kommandoübergabe Militärstreife&MP

Kommandoübergabe bei der Militärstreife&MP mit der 4. Gardekompanie und der Militärmusik Niederösterreich in der MTK. Oberst des Generalstabes Thomas Ruthner ist neuer Kommandant der Militärstreife&MP. In einem Festakt in der Maria Theresien Kaserne übergab der Generalsekretär Wolfgang Baumann das Kommando an Oberst Ruthner. 
(Foto: Tomsits)

Hoch die Hände – Übungsende – Grenzschutz 18

Ende der Grenzschutz 18 – Nach einer fordernden Woche entließ der Kommandant der Garde, Oberst Kirchebner, die übende Miliz (Gardemiliz, 4. und 5. Gardekompanie, Jägerkompanie Wien 13, Sanitäts- und Versorgungszug) ins verdiente Wochenende. Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück und freuen uns schon auf die nächste Milizübung bei der Garde! (Foto: Scharmüller)

 

Grenzschutz 2018 – Die Übung läuft

Für die 496 Soldatinnen und Soldaten der Garde, die auf der Seetaler Alpe Grenzschutzszenarien üben, ist „Grenzschutz 18“ im vollen Gange. 
Wir bereiten uns auf den Assistenzeinsatz „Migration“ vor, welche die Soldatinnen und Soldaten der 4. Gardekompanie im Herbst antreten.
Willkommene Abwechslung ist der Einsatz einer Tragtiergruppe, die im alpinen Gelände wertvolle Transportdienste leistet… (Fotos: Scharmüller)

Beginn der Gardeübung 2018 mit Milizteilen – Grenzschutz 18

Heute ist Beginn der Gardeübung mit den Gardekopmanien, denh Milizteilen der Garde, der Jägerkompanie W13 und der selbstständigen Sanitäts- und Versorgungszüge. Einrücken, Flaggenparade, Verladen und Verlegung sind die ersten Stationen. Wohin es geht erfahren sie in den nächsten Beiträgen. (Foto: Matzhold)

 

Fahnenstiftung der Jägerkompanie W13

Mit einem Fahnenstiftungsfest erfolgte die Benagelung und die Übergabe der Kompaniefahne der Jägerkompanie W13 – Hietzing. Die Bezirksvorsteherin des 13. Wiener Gemeindebezirkes, Frau Silke Kobald, spendete dabei als Fahnenstifterin auch ein Fahnenband. Militärdekan Alexander Wessely segnete die Fahne vor der Übergabe und wünschte der Kompanie damit Gottes Segen für all ihre Aufgaben. Danach überreichte der stellvertretende Kommandant der Garde Oberstleutnant Thomas Güttersberger die Fahne an den Kompaniekommandanten Hauptmann Dominic Deuretzbacher. (Foto: Matzhold)