Ausfassen Parade

Nach 7 Wochen Ausbildung in Horn ist die 2. Gardekompanie mit ihren Soldaten den ET 1/20 in die Maria Theresien Kaserne zurückgekehrt. Am Donnerstag werden die Soldaten ihr Gelöbnis im Museumsquartier in der Öffentlichkeit ablegen. Bevor sie am Freitag dann ihre Zielüberprüfung im Paradeexerzierdienst ablegen muss aber noch die Ausrüstung vervollständigt werden. Dazu gehört vor allem die Paradebekleidung welche heute bei der Stabskompanie ausgefasst und angepasst wurde. (mat)
(Foto: Hirzi)

Ausbildung an schweren Waffen

Die 2. Gardekompanie beginnt mit der Ausbildung an den schweren Infanteriewaffen. Dabei stehen insbesondere die Handhabung des Maschinengewehrs (MG) 74, des Panzerabwehrrohrs (PAR) 66/79, des überschweren Maschinengewehrs (üsMG) M2 sowie des Scharfschützengewehrs (SSG) 69 im Fokus.