Stabführerausbildung bei der Gardemusik

Diese Woche wird bei der Gardemusik die Stabführerausbildung für angehende Stabführer/Innen durchgeführt. Die Auszubildenden kommen aus den verschiedensten Bundesländern zu uns in die Maria-Theresien Kaserne.

Außerdem sind seit einigen Monaten Militärmusiker/Innen der Air Force Band aus dem Sultanat OMAN Gäste bei der Garde und führen im Zuge dessen ebenso die Registerführerausbildung durch.

Fotos/Text: Garde / Kaswurm

Überreichung von Beglaubigungsschreiben

Bundespräsident Alexander Van der Bellen empfing am 5. Juli 2022, folgende neue Botschafterinnen und Botschafter in der Präsidentschaftskanzlei und nahm ihre Beglaubigungsschreiben entgegen:

S.E. Herr Miguel Maria SIMŌES COELHO DE ALMEIDA E SOUSA, Botschafter der Portugiesischen Republik

I.E. Frau Senate Barbara MASUPHA, Botschafterin des Königreichs Lesotho

I.E. Frau Pengiran Hajah Krtini PENGIRAN HAJI TAHIR, Botschafterin von Brunei Darussalam

S.E. Herr NONG Sakal, Botschafter des Königreichs Kambodscha

Der Empfang mit militärischen Ehren im inneren Burghof erfolgte durch die 4. Gardekompanie und der Gardemusik.

Foto: Bundesheer/Garde

Todesnachricht Vzlt iR Erwin Rypacek

Nach einem langen, wechselvollen und erfüllten Leben ist am 20.05.2022 unser geliebter Vzlt iR Erwin Rypacek, langjähriges Mitglied der Gardekameradschaft, friedlich entschlafen.

In unseren Herzen und in unseren Gedanken wird Er immer bei uns sein.

Militärmusikfestival 2022 in Mörbisch

Am Samstagabend fand auf der Seebühne in Mörbisch das achte Militärmusikfestival statt, in dessen Rahmen mehr als 6.000 Besucherinnen und Besucher von den Militärmusiken aus dem Burgenland, aus Tirol, Kärnten und Wien unterhalten wurden. Ein besonderes Highlight war der „Große Österreichische Zapfenstreich“, bei dem alle Musikerinnen und Musiker am Ende der Show noch einmal gemeinsam einmarschierten.

Spenden für LICHT INS DUNKEL

Die Tickets für das Militärmusikfestival in Mörbisch waren gratis erhältlich, die Besucherinnen und Besucher konnten allerdings für LICHT INS DUNKEL spenden – wodurch insgesamt 58.643,93 Euro an Spendengeld zusammenkamen.

Ehrengäste der Veranstaltung waren Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Verteidigungsministerin Klaudia Tanner, LICHT INS DUNKEL-Präsident Kurt Nekula sowie ORF-Generaldirektor Roland Weißmann.

Fotos/Text: Bundesheer

Gardemusik spielte für den guten Zweck

Um die Kaiserin-Elisabeth-Gedächtniskirche am Schneeberg instandzuhalten, aber auch jene zu unterstützen, die vom Krieg in der Ukraine flüchten, wurde Freitagabend in die Schneeberghalle eingeladen.

Mit dem „Krönungsmarsch“ eröffnete die Gardemusik Wien am Freitagabend ihr Benefizkonzert in der Schneeberghalle. An der Spitze der Heeresmusik stand der Puchberger Oberst Bernhard Heher. Aufgespielt wurde an diesem Abend, der vom Obmann des Kulturvereines „Puchberger Bläserensemble“, ÖVP-Gemeinderat Martin Hausmann organisiert wurde, aber nicht nur zur Unterhaltung, sondern auch für den guten Zweck.

8.500 Euro gespendet

Der Reinerlös kommt nämlich einerseits der Renovierung der Kaiserin-Elisabeth-Gedächtniskirche am Schneeberg, andererseits aber auch der Ukraine-Hilfe zu Gute. Insgesamt wurden 8.150 Euro gespendet. Für ÖVP-Landtagsabgeordneten Hermann Hauer war das allerdings „keine runde Summe“, wie er sagte, weshalb er die Spendensumme auf 8.500 Euro erhöhte.

Den Rahmen der Veranstaltung nutzte die Gemeinde zudem, um verdiente Bürger vor den Vorhang zu holen. So bekam nicht nur Heeresmusikchef Bernhard Heher die Goldene Ehrennadel, auch Karl Tisch, besser bekannt als „Schneeberg Koarl“, wurde mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Fotos/Text: GARDE, NÖN, Tanja Barta